Umfangreiche Tests sind möglich

Im Bereich der Messtechnik verfügt GRÄPER über große Erfahrung sowie über die erforderlichen Geräte, um umfassende Tests zu fahren.

Erwärmungsmessungen:
GRÄPER setzt ein eigenes Prüffeld zur ­Bestimmung der Gehäuseklasse ein. Mithilfe einer Wärmebildkamera können Hotspots aufgespürt werden.

Emissionsmessungen:
Auch hierfür stehen alle erforderlichen Gerätschaften zur Verfügung.

Teilentladungsmessungen:
GRÄPER kann in einer hauseigenen TE-Prüfkabine Teilentladungsmessungen vornehmen: 

  • TE-Prüfung < 5pC MS-Kabel
  • TE-Prüfung der MS-Anlage und des Transformators
  • TE-Messung der gesamten Station
  • Feststellung von Isolations- und Montagemängeln.

EMV-Messungen:

Auf Kundenwunsch können Messungen auf elektromagnetische Verträglichkeit im Werk oder vor Ort gefahren werden.

Typ-Prüfungen:
Die GRÄPER-Transformatorenstationen, -Mittel­spannungs-Schaltanlagen und -Niederspannungs-Schaltanlagen sind typgeprüft. Zu den Typprüfungen gehören unter anderem:

  • Tests auf Öldichtigkeit und Rissbreiten­beschränkung bei Beton.
  • Bauartnachweis von Niederspannungs-­­Schalt­gerätekombinationen (Kurzschluss, Erwärmung, Isolation, Berührung etc.) nach DIN EN 61439 (IEC 61439).
  • Störlichtbogen-Prüfungen von Mittelspannungsanlagen und Transformatorenstationen nach IEC 62271-202.
  • Erwärmungsprüfung zur Bestimmung der ­Gehäuseklasse.
  • Elektromagnetische Feldmessungen nach 26. BimSchV.