19.12.2018

Gräper erneut zum Strategischen Lieferanten der Innogy ausgezeichnet

Bereits zum zehnten Mal in Folge begehrte Auszeichnung erhalten

Auf dem diesjährige Lieferantentag der Innogy-Gruppe konnte GRÄPER erneut die Auszeichnung „Strategischer Lieferant“ entgegennehmen und wurde für besondere Zuverlässigkeit, Termintreue und Leistung ausgezeichnet. Unter dem Leitgedanken „Lieferantenmanagement – Konzentration auf die Besten, gemeinsam sind wir stark“ vergibt die Innogy jährlich den Preis an die besten und zuverlässigsten Lieferanten, die die Innogy-Gruppe bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützen.

„Wir dürfen die Auszeichnung durch die Innogy bereits zum zehnten Mal in Folge entgegennehmen“ freuen sich die beiden Geschäftsführer Dr. Thomas Illenseer und Dr. Ralf Jungblut. „Die Auszeichnung spiegelt die partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Innogy-Gruppe wider. Gleichzeitig ist es ein Ansporn für GRÄPER die Leistungsfähigkeit im Sinne der Partnerschaft ständig weiter zu verbessern.“

Als besonders zuverlässiger Kontraktpartner liefert GRÄPER langjährig eine Vielzahl kompakter und begehbarer Stationslösungen für die Innogy-Gruppe und sorgt mit innovativen Ideen für eine langfristige und effiziente Beschaffung von anschlussfertigen Stationsgebäuden des Essener Energiekonzerns.

Über die GRÄPER-Gruppe
Die GRÄPER-Gruppe ist ein mittelständisches Unternehmen mit über 100jähriger Tradition. Unser Produkt- und Dienstleistungsspektrum haben wir in die Geschäftsbereiche Stationen, Baustoffe und Service zusammengefasst. Mehr als 650 Ingenieure, Facharbeiter und Servicekräfte sorgen an sieben Standorten in Deutschland, den Niederlanden und der Slowakei täglich für zukunftsweisende Produkt- und Servicelösungen. Mit unserer langjährigen Expertise und der systematischen Förderung von Innovation tragen wir zum Erfolg unserer Kunden bei.

Der Geschäftsbereich Stationen plant und liefert Stationsgebäude für die Versorgungswirtschaft einschließlich Elektrotechnik. GRÄPER gehört in seinem Segment zu den Marktführern in Europa und realisiert eine Vielzahl nationaler und internationaler Projekte. Mehr als 4.000 komplexe, fabrikfertige Stationen verlassen im Jahr unsere Werke. Anwendung finden die Stationen hauptsächlich in der Energiewirtschaft, Gasinfrastruktur, Telekommunikation oder auch Wasserlogistik. Aktiv wird die Entwicklung und der Bau von wichtigen Zukunftstechnologien vorangetrieben, wie beispielsweise maßgeschneiderte Gebäudelösungen für intelligente Ortsnetzstationen, Energieversorgung für Elektromobilität oder stationäre Batteriespeicher.