Auf Jahre Betriebssicher

Die GRÄPER-Versorgungsstationen sind so robust konzipiert, dass sie ihren Dienst 20, 30 oder noch mehr Jahre versehen können. Und das erfordert eine profunde Kompetenz im Bereich der Elektrotechnik. GRÄPER liefert nicht nur das „Gehäuse“ der Versorgungsstationen, sondern auch das komplette elektrotechnische Innenleben. Die GRÄPER-Stationen werden betriebsfertig ausgeliefert und sind nach Kundenwunsch maßgefertigt.

Als renommierter Hersteller testet GRÄPER die Trafostationen mit großem Aufwand auf elektrische, thermische und mechanische Belastungen. Das gilt besonders dann, wenn durch neue Gegebenheiten, etwa im Bereich der regenerativen Energiegewinnung, neue, höhere Anforderungen an die Elektrotechnik und Betriebssicherheit der Stationen gestellt werden. Diese spezielle Kompetenz ist ein großes Plus, auf das die Kunden bauen.

Geprüfte Sicherheit

Als renommierter Hersteller von Trafostationen verfügt GRÄPER über eine Vielzahl von durch VDE / IEC vorgegebene elektrische, thermische und mechanische Prüfungen, die die Qualität einer Trafostation absichern und eine sehr lange, ungestörte Betriebsdauer ermöglichen.

Die GRÄPER-Ingenieure projektieren und fertigen Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen und konfektionieren Nieder- und Mittelspannungs-Kabelverbindungen. Alle elektrotechnischen Komponenten einer Trafostation werden von den Fachkräften im Zuge des Elektroausbaus miteinander verbunden und einer abschließenden Prüfung unterzogen.