Die Wartung

Zu den besonderen Serviceleistungen von GRÄPER gehört unter anderem das wichtige Thema Instandhaltung (DIN 31051), das drei Bereiche umfasst und für den Kunden eine schnelle Hilfe bei Betriebsstörungen sicherstellt.

Entsprechend den für den Betreiber einer Trafostation rechtlich verbindlichen Bestimmungen der Berufsgenossenschaften (Unfallverhütungsvorschrift BGV A3) muss eine Trafostation mindestens alle vier Jahre gewartet werden. Der Betreiber hat zudem nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) die Personensicherheit seines Bedienpersonals durch stets einwandfreie Anlagen entsprechend dem Stand der Technik zu gewährleisten.

Die Unternehmensgruppe GRÄPER verfügt über hervorragend ausgebildete Elektrofachkräfte, die eine Trafostation den Anforderungen gemäß warten können. Die Qualität ist dabei entscheidend für die Betriebssicherheit und Verfügbarkeit einer Trafostation. Zusätzlich zu den Trafostationen können  Mittelspannungs- und Niederspannungs-Schaltanlagen ebenfalls durch die GRÄPER-Fachleute gewartet werden.

Die Inspektion

Die Inspektion einer Trafostation, die einmal jährlich gemacht werden sollte, ist im Gegensatz zur Wartung nicht Pflicht, sondern liegt im Ermessen des jeweiligen Betreibers. Der Sinn der Inspektion liegt aber darin, frühzeitig sich anbahnende Schäden zu erkennen und entsprechend vorzubeugen, um das Ausfallrisiko und damit verbundene Reparatur- und Produktionsausfallkosten zu senken oder zu vermeiden.

Die Inspektion, die weniger umfangreich als eine Wartung ist, kann durch GRÄPER-Fachleuten vorgenommen werden.

Die Instandsetzung

Ist ein Schaden eingetreten, muss die Station wieder Instand gesetzt werden. Zu den besonderen Serviceleistungen von Gräper im Falle eines Schadens gehören unter anderem:

  • die Beseitigung eines Störfalles, der zu einer Betriebsunterbrechung einer Trafostation führt. Dazu erfolgt im Rahmen der Instandsetzung ein Wechsel oder Reparatur der defekten elektrotechnischen Komponenten (z.B. Transformator, Mittelspannungsschaltanlage, Niederspannungsverteilung, usw.) oder auch der vollständige Austausch der gesamten Trafostation.
  • Reparatur oder Sanierung kompletter Trafostationen in den GRÄPER-Werken
  • Reparaturen am Stationsgebäude vor Ort wie beispielsweise Austausch einer defekten Tür oder Erneuerung des Fassadenanstriches
  • Reparatur- und Umrüstarbeiten an Mittelspannungs-Schaltanlagen und Transformatoren in Absprache mit den Herstellern.

Auf Wunsch kann die Störfallbeseitigung rund um die Uhr gewährleistet werden, wenn die Einsatzbereitschaft der Station oberste Priorität hat.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu unseren Serviceleistungen erhalten Sie durch den Service-Dienstleister der Unternehmensgruppe Ernst Elley GmbH & Co. KG