05.09.2018

GRÄPER-Gruppe stärkt das operative Geschäft durch Neuausrichtung der Geschäftsführung

Das operative Geschäft der GRÄPER-Gruppe ist funktional in die Geschäftsbereiche Baustoffe, Stationen, Service und International geordnet.

Die Geschäftsbereiche Stationen und Service sind die Kompetenzbereiche der Gruppe, wenn es um maßgeschneiderte Lösungen für die Versorgungswirtschaft geht. Um zukünftig noch besser und koordinierter für die branchenspezifischen Herausforderungen aufgestellt zu sein, sind zukünftig ausschließlich Dr. Ralf Jungblut und Dr. Thomas Illenseer gemeinsam Geschäftsführer aller operativen Gräper-Unternehmen der Geschäftsbereiche Stationen und Service (Beton- und Energietechnik Heinrich Gräper GmbH & Co. KG in Ahlhorn bzw. in Heiligengrabe, Ernst Elley GmbH & Co. KG, Tostedt).

„Mit diesem Schritt stärken wir das operative Geschäft und legen einen klaren Fokus auf eine koordinierte Marktbearbeitung sowohl für das Stationsgeschäft als auch für die Service-Aktivitäten der GRÄPER-Gruppe“ erläutert Dr. Jungblut den Schritt. „Wir erhöhen deutlich die Geschwindigkeit, auf die Veränderungen der Märkte proaktiv zugehen zu können und uns den Herausforderungen zu stellen.“ ergänzt Dr. Illenseer. Funktional verantwortet hierbei Dr. Illenseer wie bisher den Geschäftsbereich Stationen, während Dr. Jungblut für die Serviceaktivitäten zuständig bleibt.

In den Gräper-Unternehmen des Geschäftsbereiches Baustoffe wurde neben dem bisherigen Geschäftsführer Dr. Jungblut, der diesen Geschäftsbereich weiterhin führt, Jens Peters als weiterer Geschäftsführer berufen. Herr Peters verantwortet neben dem kaufmännischen Bereich der GRÄPER-Gruppe zukünftig auch alle internationalen Aktivitäten.

Personalien:
Dr. Ralf Jungblut
, Jahrgang 1968, studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität in Braunschweig. Nach seiner Promotion begann er seine berufliche Laufbahn bei einem führenden deutschen Elektrokonzern. Es folgte eine 16jährige Tätigkeit in verschiedensten Führungspositionen bei einem großen deutschen Energieversorger. Seit Ende 2015 ist Dr. Jungblut für die GRÄPER-Gruppe tätig und verantwortet seither den Geschäftsbereich Service, seit Mitte 2017 ist er ebenfalls Geschäftsführer der Baustoffwerke der Gruppe.

Dr. Thomas Illenseer, Jahrgang 1963 studierte „Steine und Erden“ an der Technischen Universität Clausthal, wo er auch promovierte. Anschließend führten ihn berufliche Stationen zu führenden Herstellern in der Zementindustrie. Zuletzt war Dr. Illenseer bei einem international aufgestellten Unternehmen im Spezialanlagenbau für die Bereiche Produktion, Einkauf und Logistik verantwortlich. Seit Herbst 2017 ist Dr. Illenseer für die Gräper Gruppe tätig und verantwortet seither den Geschäftsbereich Stationen.

Jens Peters, Jahrgang 1961, arbeitete nach der Ausbildung zunächst fünf Jahre als kaufmännischer Niederlassungsleiter bei einem deutschen Generalunternehmer für schlüsselfertiges Bauen in Abu Dhabi. Danach folgten geschäftsführende Positionen im Baubereich in Hamburg und Wismar. Anschließend zeichnete Peters sieben Jahre verantwortlich für das Osteuropa- und Asiengeschäft des internationalen Technologieführers im Bereich Spezialtiefbau. Hiernach war er neun Jahre Geschäftsführer eines verbundenen Technologieunternehmens in der Bau- und Maschinenbaubranche. Seit Mitte 2017 ist Peters bei GRÄPER verantwortlich für die kaufmännische Leitung der GRÄPER-Gruppe.

Über die GRÄPER-Gruppe
Die GRÄPER-Gruppe ist ein mittelständisches Unternehmen mit über 110jähriger Tradition. Unser Produkt- und Dienstleistungsspektrum haben wir in die Geschäftsbereiche Stationen, Service, Internationales und Baustoffe zusammengefasst. Mehr als 600 Ingenieure, Facharbeiter und Servicekräfte sorgen an sieben Standorten in Deutschland, den Niederlanden und der Slowakei täglich für zukunftsweisende Produkt- und Servicelösungen. Mit unserer langjährigen Expertise und der systematischen Förderung von Innovation tragen wir zum Erfolg unserer Kunden bei.

Der Geschäftsbereich Stationen plant und liefert Stationsgebäude für die Versorgungs-wirtschaft einschließlich Elektrotechnik. GRÄPER gehört in seinem Segment zu den Marktführern in Europa und realisiert eine Vielzahl nationaler und internationaler Projekte. Mehr als 4.000 komplexe, fabrikfertige Stationen verlassen im Jahr unsere Werke. Anwendung finden die Stationen hauptsächlich in der Energiewirtschaft, Gasinfrastruktur, Telekommunikation oder auch Wasserlogistik.

Der Geschäftsbereich Service bietet ein umfangreiches Service- und Dienstleistungs-portfolio über den gesamten Lebenszyklus elektrischer Energieanlagen. Die dezentrale Aufstellung mit drei Standorten in Norddeutschland und ein 24/7 Störungsdienst sichern den Kunden schnelle Reaktionszeiten und kurze Wege. Unser Portfolio umfasst die Planung von elektrischen Anlagen, den Neubau und die Erweiterung, bis hin zur Anlagenverantwortlichkeit und Wartung.

Im Geschäftsbereich International sind die internationalen Aktivitäten im Stations- und Servicegeschäft der GRÄPER-Gruppe organisiert, die insbesondere durch die Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Alberts & Kluft (AKA) und in der Slowakei, (Gräper-Europe) geleistet werden.

Im Geschäftsbereich Baustoffe fertigen wir Produkte aus Kalksandstein und Beton. Baustoffe haben uns stark gemacht und sind die Keimzelle von GRÄPER. Aus den rein natürlichen Grundstoffen Sand, Kalk und Wasser fertigen und vermarkten wir regional verschiedenste Kalksandsteinprodukte. Aus Leichtbeton entstehen in Serien- oder Einzelproduktion die unterschiedlichsten Bauelemente. Mit kurzen Lieferwegen sorgen wir für eine schnelle Verfügbarkeit. Handel, Planer und Bauherren unterstützen wir bei der Realisierung ihrer Bauvorhaben.